Europas Vorsprung: Interview mit Youngstowns Bürgermeister


youngstown mayor jay williams

youngstown mayor jay williams

Im Zentrum von Youngstown logiert Bürgermeister Jay Williams in einem unscheinbaren, ebenerdigen Büro. Seit 2005 ist der Afroamerikaner im Amt. Wir sprachen mit dem Parteiunabhängigen über Perspektiven in den sterbenden Industriegebieten, über Rasse, Wahlkampf und Umweltschutz.

Wer wird die Wahl gewinnen?

Ich glaube, Obama wird es machen. Der Irakkrieg und die schwache Ökonomie helfen ihm. Aber es wird nicht leicht. Viele haben nicht verstanden, dass wir einen fundamentalen Wandel brauchen. Europa ist uns bei Umweltschutz, Recycling oder Energienutzung um 20 bis 30 Jahre voraus.

Ein Hauptfaktor für hohen Energiebedarf und für Umweltverschmutzung ist der Autoverkehr. Warum schaffen es viele US-Städte nicht, ein öffentliches Verkehrsnetz aufzubauen?

Weil die Leute glauben, dass nur Unterprivilegierte mit dem Bus fahren. Als ich eine Steuer einführen wollte, um ein Bussystem zu finanzieren, haben das die Menschen in den Außenbezirken vereitelt. Dabei wäre es ein Penny pro vier Dollar Einkommen gewesen. Man schimpft über die Kosten des Pendelns, will aber nichts am Lebensstil ändern.

Youngstown ist unter den zehn am schnellsten schrumpfenden US-Städten. Was bedeutet das für die Verwaltung?

Wir müssen uns darauf einstellen, nie wieder so groß sein wie zu Zeiten der Schwerindustrie. Wir brauchen neue Investoren, um Arbeit zu schaffen. Ein aggressives Wirtschaftsprogramm soll Unternehmen hierher holen. Boden ist bei uns so gut wie gratis; wir bieten Steuererleichterungen und Förderungen.

Youngstown hat erstmals einen schwarzen Bürgermeister und einen schwarzen Polizeichef. Ist Rassismus damit überwunden?

Nein. Er ist noch immer ein Thema. Es gibt die Vorurteile, und die Stadt ist geteilt. Wir haben eine Arbeitslosenrate von 8 Prozent. In den Schwarzenvierteln ist sie doppelt so hoch. Aber ich wäre nicht gewählt geworden, wenn ich nicht von der Mehrheit der Weißen unterstützt worden wäre. Das ist eine positive Entwicklung.

Advertisements

About Matthias Bernold

Matthias G. Bernold ist ein österreichischer Journalist, Jurist und Fotograf. Er lebt derzeit in New York.

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: