Zeitgeist im Tank, Pudelhaube am Kopf


IMG_3031

Kurvenreich unterwegs in der Steiermark

Am Wochenende fuhr ich mit dem neuen Mazda MX5 Roadster Coupé in die Südsteiermark, wegen der Kurven. Die Dame meiner Wahl war gleich begeistert. Als ich sie abholte, erschien sie im eleganten Kopftuch wie Sophia Loren, mit der größten Reisetasche der Welt und einem LCD-Fernseher mit 52 Zentimetern Bilddiagonale, den wir auf die Schnelle in ihrer Grazer Wohnung abliefern sollten. „Wie soll das jemals reinpassen, du Dummchen?“, lachte ich, „das ist ein Roadster und kein Pinzgauer!“

Bevor ich den Motor starten konnte, hatten sich also bereits drei Klischees realisiert: 1. Frauen reisen niemals leicht, 2. Frauen sind praktischer veranlagt als Männer, 3. Männer meinen immer, alles besser zu wissen.

Wie kam es zu dieser Häufung stereotyper Momente? Vielleicht liegt es am Cabriolet. Nicht jetzt konkret am MX5, sondern am Cabriolet als Idee. Entwicklungshistorisch ist das Fahrzeug ohne Dach nämlich von vorgestern. Bereits die ersten Chauffeure motorisierter Droschken ritten unter freiem Himmel. Nur logisch, dass ein derart unzeitiger Geist, Männer in romantische Kavaliere verzaubert, die der Dame aus dem tiefliegenden Sportsitz auf die Beine helfen.

Noch einen Effekt hat der MX5: Der 126 PS starke Motor zieht unverzagt nach vorn und beglückt vor allem auf Bundesstraßen. Jede Kehre, jedes Beschleunigen ein Jauchzer. Es dauert eine halbe Stunde, und die Mühen der Arbeitswoche sind vergessen. Sechs Stunden, und der Kopf ist angenehm leer.

Apropos Kopf. Der ist bei mir an einem zu langen Hals angebracht, steht also ungünstig hoch hinaus, wild umwirbelt von den Winden. Da werden die Ohren trotz Frühsommersonne ganz schön kalt! Zum Glück habe ich für solche Notfälle immer eine Strickhaube dabei. (Einer Mahnung meiner Mutter aus Kindertagen folgend.) Meine Begleiterin applizierte mir die Haube so geschickt, dass ich die Hände an Lenkrad und Schaltknauf lassen konnte und die Geschwindigkeit nicht senken musste.

Beim Thema Schalten und Schalter muss man den Mazda übrigens scharf kritisieren: Die Fensterheber dort zu positionieren, wo der Ellbogen des Fahrers ruht, ist unzweifelhaft das Schurkenstück eines boshaften Clowns. Ich kann ihn förmlich hören, wie er in Hiroshima (dem Firmensitz von Mazda) am Zeichentisch sitzt und vor Freude prustet, während sich die Hereindreher unter den Cabrio-Kunden durch ungewolltes und wiederholtes Heben und Senken der Fensterscheiben den Spott ihrer Beifahrerinnen zuziehen. Ansonsten merkt man dem Cabrio an, dass es inzwischen schon seit 20 Jahren produziert wird. Da passt einfach alles. Ästhetik, Verarbeitung, Verbrauch.

Am Ende unseres Trips durch die Südsteiermark fuhren wir übrigens in Graz vorbei, um den Fernseher in die Wohnung zu tragen. Entgegen meiner ursprünglichen Erwartung hatte er problemlos Platz. „Du bist so ein Klugscheißer“, triumphierte meine Beifahrerin. Mag sein, ist aber nicht meine Schuld. Es liegt am Unzeitgeist.

Fazit:

Der meistverkaufte zweisitzige Sport-wagen der Welt wurde gründlich überarbeitet. Wer ein Auto zum Spaßhaben und Fernsehertransportieren sucht, ist mit dem MX5 gut bedient.

Mobilitätskolumne, Falter 26

Advertisements

About Matthias Bernold

Matthias G. Bernold ist ein österreichischer Journalist, Jurist und Fotograf. Er lebt derzeit in New York.

One Response to “Zeitgeist im Tank, Pudelhaube am Kopf”

  1. Danke erstmal für diesen wirklich unterhaltsamen und informativen Beitrag! Ich bin selbst ein großer Fan vom Mazda MX-5 und bin des öfteren schon mit diesem Schätzchen über die Landstraßen und Autobahnen gefegt. Die Fahrer von teuren Roadster-Modellen wie Porsche 911 oder BMW Z4 belächeln einen MX-5 Fahrer zwar meistens, aber in der Praxis eines Normalverdieners ist der Mazda einfach unschlagbar! Vielleicht überwinde ich mich ja bald und kaufe mir dieses Auto wirklich… 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: