Für Klimaschutz, gegen Zersiedelung: Wohnbauförderung für Einfamilienhäuser stoppen

Herbert Greisberger, Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT), geht mit der Klimaschutzpolitik hart ins Gericht: Während sich Unternehmen als Wegbereiter ökologischer Reformen profilieren, stehle sich der Staat aus der Verantwortung.

Wirtschaftsblatt: Alljährlich treffen sich die Staatschefs zur Weltklimakonferenz. Regelmäßig mit mauem Ergebnis. Bringen es diese Konferenzen überhaupt?

Greisberger: Meiner Meinung nach machen die Konferenzen wie sie derzeit stattfinden wenig Sinn. Entscheidend ist doch, was die großen CO2-Emittenten – die USA, China, Brasilien, Europa und Japan – aushandeln. Dafür wären aber die G8 oder die G20 der bessere Platz. Beim Klimaschutz muss man die Großen an Bord zu haben, nicht die vielen.

Continue reading “Für Klimaschutz, gegen Zersiedelung: Wohnbauförderung für Einfamilienhäuser stoppen”